PhilPublica-Workshops

Die GAP betreibt gemeinsam mit der DGPhil die Initiative PhilPublica, die der Förderung der Philosophie in der Öffentlichkeit dient. PhilPublica richtet u.a. Workshops zum Philosophiejournalismus aus.

Philosophie in Radio – wie geht das? Journalistisches Handwerk für den Hörfunk

Viele interessante Gedanken aus der akademischen Philosophie gehören nicht nur in Hausarbeiten oder Journal-Papers, sondern auch in die größere Öffentlichkeit und deren laufende Debatten. Doch wie bringt man sie dort am besten ein? Darum geht es in diesem Workshop, spezialisiert auf den Hörfunk. Welche Formate gibt es? Wohin passt welche Idee und welches Genre? Wie schneide ich Themen und Thesen entsprechend zu? Wie formuliere ich flüssig und spannend? Wie bringe ich mich in Debatten ein? Wo finde und wie nutze ich O-Töne? Schließlich: wie setze ich meine Stimme richtig ein?

Simone Miller und Dr. Catherine Newmark aus der Philosophie-Redaktion von »Sein und Streit« im Deutschlandfunkkultur erklären die Grundlagen, leiten konkrete Übungen an und besprechen die individuellen Beiträge intensiv. 

Datum: 18.20. März 2021
Ort: Online
Teilnahmegebühr: 25 Euro

Bewerben können sich Philosophie-Master-Studierende, in Philosophie Promovierende und alle, deren Philosophie-Master-Abschluss nicht länger als zwei Jahre zurückliegt.

Bewerbungsunterlagen: Ein oder zwei Themen-Pitches, kurzer CV, Abschlusszeugnis oder letzte Notenübersicht. 

Bewerbungsfrist: 18. Februar 2021
Per Mail an: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

Weitere Informationen zum Workshop finden Sie hier.

Vergangene Workshops

Im Folgenden finden Sie einen Überblick über vergangene PhilPublica-Workshops.
PhilPublica-Workshop 2020

»Philosophie in der Zeitung – wie geht das? Journalistisches Handwerk für Print-Medien«
8.–11. Oktober 2020, HU Berlin (verlegt auf digital), mit Sibylle Anderl (FAZ) und Lars Weisbrod (DIE ZEIT). Nähere Informationen zum Workshop finden Sie hier.